Startseite > Wettkämpfe > Bundeswettkampf 2004

Bundesjugendwettkampf 2004 in Münsingen

Der Bundesjugendwettkampf 2004 fand am 1. August im Rahmen des Bundesjugendlagers in der Bundeswehrkaserne "Altes Lager" in Münsingen statt.

Zur Bildergalerie...

Bei hohen Temperaturen galt es verschiedene Aufgaben zu meistern. Verletztenbergung von einem Gerüst mittels Rollgliss, Verletztentransport durch einen Kriechgang und Hindernisse, Beleuchtung der Wettkampfbahn, Bau eines Transportwagens aus Holz, mit dem über eine zu bindende Wippe ein Wasserspiel zu absolvieren war, Schmutzwasser-Kreiselpumpe, Kartenkunde und zu guter Letzt ein Labyrinthspiel mit den Hebekissen.

 

Die Göppinger Jugendgruppe absolvierte die vielen Aufgaben in knapp 94 Minuten, was die drittbeste Zeit darstellte. Erschwerend kam hinzu, das während des Wettkampf ein Kamerateam vom SWR die Arbeiten verfolgte. Der 6-minütige Bericht wurde am darauffolgenden Donnerstag in der Landesschau ausgestrahlt.

 

Dank der guten Vorbereitung und der sehr guten Teamarbeit, die von allen Seiten gelobt wurde, erreichte die Jugendgruppe aus Göppingen einen hervorragenden 5. Platz. Die Platzierung ist noch höher zu werten, wenn man weiß, das der Punktunterschied zum Nächstplatzierten genauso groß war, wie zum Bundesjugendsieger.

 

Die Göppinger Jugendgruppe gehört damit ganz klar zu den fünf besten Jugendgruppen Deutschlands!

 

Bundesjugendsieger wurde die Jugendgruppe aus Lohr am Main (Bayern) vor Hamburg-Bergedorf und Bremen. Die saarländische Jugendgruppe aus Völklingen-Püttlingen, die bisher die Bundesjugendwettkämpfe dominierten, kam auf dem vierten Platz.

 

Die Wettkampfmannschaft 2004!

Hinten von links: Sebastian Schonter, Harald Hummel, Daniel Niedermaier, Christian Joos, Simon Reinert, Witalij Suchan, Christian Brzuske, Marco Aparicio (Ausbilder)
Vorne von links: Christian Hinterwallner (Reserve), Dominik Ziegler, Mike Seigner, Matthias Rempesic (Reserve), Konrad Bürkmayer (Reserve), Sebastian Stumpf, Heiko Streicher (Ausbilder), Vincenzo Catapano (Ausbilder)
Wegen Krankheit nicht auf dem Foto: Kai Scheiring

 

Wettkampfergebnis

1. Platz: Bayern: Lohr am Main (328 Punkte)
2. Platz: Hamburg: Hamburg-Bergedorf (325 Punkte)
3. Platz: Bremen: Landesjugend (320 Punkte)
4. Platz: Saarland: Völklingen-Püttlingen (319 Punkte)
5. Platz: Baden-Württemberg: Göppingen (313 Punkte)
6. Platz: Niedersachsen: Uelzen (298 Punkte)
7. Platz: Hessen: Groß-Umstadt (294 Punkte)
8. Platz: Berlin: Charlottenburg-Willmersdorf (287 Punkte)
9. Platz: Nordrhein-Westfalen: Vlotho (281 Punkte)
10. Platz: Schleswig-Holstein: Sörup (279 Punkte)
11. Platz: Sachsen-Anhalt: Quedlinburg (275 Punkte)
12. Platz: Sachsen: Plauen (271 Punkte)
13. Platz: Thüringen: Suhl (266 Punkte)
14. Platz: Brandenburg: Cottbus (265 Punkte)
15. Platz: Mecklenburg-Vorpommern: Pasewalk (260 Punkte)
16. Platz: Rheinland-Pfalz: Speyer (256 Punkte)