08.08.2018: Göppingen weiterhin Spitzenmannschaft!

Am 29. Juli fand während des Landesjugendlagers in Rheinstetten der Landeswettkampf der THW-Jugend Baden-Württemberg statt. 13 Mannschaften stellten sich den 6 Aufgaben. Die Göppinger Jugendgruppe belegte wie schon 2015 einen tollen 4. Platz. Landesjugendsieger wurde erneut die Mannschaft aus Leonberg, vor Ehingen und Wertheim.

Maximal zwei Stunden hatten die 13 Teams aus bis zu acht Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren zur Verfügung, um die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehörten die Rettung einer verletzten Person aus einem engen Tunnel mittels Schleifkorb und einer selbst gebauten Seilwinde, der Aufbau von zwei Scheinwerfern und die Errichtung einer Holztribüne, die im nächsten Schritt mit den Elementen der Nachbarmannschaften verbunden worden war.

Am Ende entschieden Nuancen über die Platzierungen der 13 teilnehmenden Teams und die Differenz zwischen dem ersten und dem letzten Platz lag bei nur 62 von 1054 maximal möglichen Punkten. Die Göppinger Mannschaft bewies wieder, dass sie zu den Spitzenteams in Baden-Württemberg gehört. So trennte das Göppinger Team zum Landessieger nur 11 Punkte, während der Abstand zum Nächstplatzierten schon 10 Punkte betrug. Außerdem konnte die Göppinger Wettkampfgruppe die Aufgaben als Schnellste an diesem Tag erfüllen.

Team 2018

h.v.l: Paul Rohrhofer, Dominik Fischer, Niklas Barner, Matthias Klar (Reserve), Ulf Zabel
v.v.l: JB Vincenzo Catapano, Max Meißner, Luca Appel, Leoni Plutke, Tim Rieger

 

Zurück