Startseite > Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - Juni 2006

27.06.2006: Dienst am 15. Juli fällt aus!

Wegen der Beach-Party der THW-Helfervereinigung, fällt der Dienst der Jugendgruppe am Samstag, den 15. Juli aus!

 

27.06.2006: Bericht vom Sporttag!

Ums gleich vorneweg zu sagen, vor lauter Hektik gibts mal wieder keine Bilder vom Sporttag.

Der Sporttag, fand dieses Jahr zum ersten Mal statt, und wurde aus der Not heraus geboren. Da eigentlich für den Samstag ein Dienst der Aktiven angesetzt war, und dadurch der Jugendgruppe keine Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung stehen, wurde ein Sporttag angesetzt. Der Dienst der Aktiven fiel aus, aber nach der ganzen Vorbereitung wurde der Sporttag trotzdem durchgezogen.

Beim Sporttag wurde eine Wanderung durch den Wald gemacht, die immer wieder durch Gruppenspiele unterbrochen wurde. Bei den Gruppenspielen ging es hauptsächlich um den Teamgeist. Ohne Zusammenarbeit in der Gruppe konnten die gestellten Aufgaben nicht bewältigt werden. So galt es z.B. durch ein zwischen Bäumen gespanntes Netz zu gelangen ohne die Seile zu berühren, wobei jedes Loch nur einmal verwendet werden durfte.

Insgesamt war der Sporttag ein gelungener Dienst, so dass es ihn nächstes Jahr bestimmt wieder geben wird.

 

13.06.2006: Gruppentausch!

Nachdem Jugendbetreuer Marco Aparicio arbeitsbedingt nur noch 14tägig an den Jugenddiensten teilnehmen kann, haben wir die Gruppenzuordnung der Jugendbetreuer geändert. Marco Aparicio wird in Zukunft, im Wechsel mit Vincenzo Catapano, die Gruppe C leiten.
Witalij Suchan, der bisher die Gruppe C hatte, wird nun gemeinsam mit Jerome Morgan die Gruppe B übernehmen. Da die Gruppe B die zahlenmäßig größte Gruppe ist, wird diese Gruppe von zwei Jugendbetreuern geleitet. Keine Veränderung gibt es bei der Gruppe A. Sie wird weiterhin von Kai Scheiring geleitet.

Nach den Sommerferien werden dann die Junghelfer wieder neu in Gruppen aufgeteilt.

 

06.06.2006: Bericht Pfingstfreizeit!

Von Freitag, den 2. bis Pfingstmontag, den 5. Juni fand die Pfingstfreizeit der Jugendgruppe in der Lochmühle bei Furtwangen-Neukirch statt.
Die Fahrt zu der abgelegenen Hütte durch immer kleiner werdenden Strassen verlief ohne Probleme. Mit drei Fahrzeugen war die Jugendgruppe mit 15 Junghelferinnen und Junghelfer und den fünf Betreuern unterwegs.

An der Hütte angekommen gab es für den ein oder anderen einen kleinen Kulturschock, aber am Ende der Freizeit hatte sich jeder an die sehr einfache Ausstattung gewöhnt.

Am Samstag ging es zunächst nach Furtwangen zur Stadtbesichtigung und shoppen. Nach dem Mittagessen in der Hütte wurde ein kleines Seminar zum Thema Konfliktmanagment mit einem Rollenspiel durchgeführt. Der Tag endete dann mit einem DVD-Abend.

Der Sonntag war vormittags verregnet, weshalb wir in Gruppen Brettspiele spielten und uns mit guten Gesprächen die Zeit vertrieben. Am Nachmittag fand dann eine Schnitzeljagd im Wald statt, bei dem die zweite Gruppe schnell aufholte. Am Abend gab es dann wieder eine DVD zu sehen.

Der Montag war dann unser Abreisetag, an dem die ganze Hütte wieder auf Vordermann gebracht wurde. So manch einer, der zunächst von der Hütte nicht so begeistert war, wollte am Liebsten die ganze Woche hier verbringen.

Insgesamt eine sehr schöne Freizeit und schon jetzt überlegen wir uns mal wieder in der Hütte eine Freizeit zu verbringen.