Startseite > Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - April 2010

20.04.2010: Tag der offenen Tür ein voller Erfolg!

Der Tag der offenen Tür am vergangenen Wochenende war überwältigend. Mehr als 1500 Besucher nutzten die Möglichkeit das THW "zu erleben".

An den einzelnen Stationen wurden viele Fragen gestellt und teilweise mit angepackt. Neben dem Aufbrechen eines Autos mit Schere und Spreizer fanden auch das Bagger fahren und die ca. 8 Meter hohen Hebebühnen großen Zuspruch von den zahlreichen Kindern und Jugendlichen.

Auch die von der Jugendgruppe aufgestellte Schiffsschaukel oder dem Human-Table-Soccer wurden ununterbrochen genutzt.

tl_files/thwjgp_template/bilder/20100418.jpg

 

14.04.2010: Tag der offenen Tür am 18. April!

tl_files/thwjgp_template/bilder/20100414.jpg

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, öffnet auch dieses Jahr der THW Ortsverband Göppingen wieder seine Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Unter dem Motto "Technik erleben" ist am Sonntag den 18. April 2010 von 11 bis 17 Uhr einiges geboten.

Auf rund 5000 Quadratmeter sind die Geräte und Fahrzeuge des THW in Aktion zu erleben. Dabei gibt es viele Möglichkeiten selbst mitzuwirken und auszuprobieren. Im Baumaschinen-Parcours oder einer Fahrt mit dem Hubsteiger kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Gegen 14 Uhr kann man einen Einblick in die Arbeit des THW anhand einer eindrucksvollen Schauübung gewinnen.

Auch für Kinder ist einiges geboten, z.B. mit der THW-Schiffschaukel, verschiedenen Spielen oder der Bastelecke.

In der beheizten Fahrzeughalle ist wieder eine Verpflegung mit Grillwurst, Pommes und Maultaschen mit Kartoffelsalat zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.

 

14.04.2010: 24-Stunden-Bereitschaft!

Am 23. Juli um 17 Uhr startet die 24-Stunden-Bereitschaft der THW-Jugend Göppingen. In den folgenden 24 Stunden werden die Jugendlichen sicher zu einigen "Einsätzen" gerufen werden. Aber auch die Wartezeit werden wir mit gemeinschaftlichen Spielen zu überbrücken wissen, so dass keine Langeweile aufkommen wird. Natürlich erfolgt alles Jugendgerecht.

Der Online-Dienstplan ist bereits angepasst, das Infoschreiben an die Eltern folgt noch rechtzeitig.