Startseite >> Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - 2018

16.12.2018: Jahresabschluss der Jugendgruppe!

Als letzter gemeinsamer Dienst im Jahre 2018 stand am vergangenen Samstag ein Ausflug nach Stuttgart in die Sprungbude.

Trampoline, Bag Jump, Dodgeball und vor allem der Circle Jump hatten es den Kindern und Jugendlichen angetan und sie hüpften und sprangen um die Wette.

Für dieses Jahr ist nun Schluss. Das Jahr 2019 beginnt am 10. Januar wieder mit der jährlichen Ortsjugendversammlung.

 

12.12.2018: 3. Platz beim Roboter Game!

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League beim Schulverbund Süßen am vergangenen Samstag erreichte unser Team einen starken 3. Platz in der Bewertungskategorie „Roboter Game“.

Bereits nach den Sommerferien begann für die 7 Kinder und Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren die wochenlange Vorbereitung auf den Wettbewerb. Am Samstag war es dann endlich soweit. Mit großer Anspannung wurden am Vormittag zunächst die Wertungen in den Kategorien Roboterdesign, Teamwork und Forschungspräsentation vor den Jury-Teams abgelegt. Am Nachmittag folgten die spannenden Roboter Games. Nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 4 konnte die Punkteausbeute im zweiten Durchgang noch gesteigert werden und der 3. Platz erreicht werden.

In der Gesamtwertung fließen allerdings alle vier Bewertungskategorien gleichermaßen mit ein, so dass am Ende ein 8. Platz (von 14 Teams) erreicht werden konnte. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren ein durchaus gutes Ergebnis.

 

25.11.2018: Weihnachtsfeier!

Am Samstag fand im Bürgerstüble in Faurndau die Weihnachtsfeier unseres Ortsverbandes statt, am dem natürlich auch Jugendgruppe eingeladen wurde.
Unser Stellvertretende Ortsbeauftragte Thomas Ebling führte durch den Abend und ehrte auch einige Helfer für ihre langjährige Mitgliedschaft. Tobias Vester erinnerte als Öffentlichkeitsbeauftragter an die zahlreichen Einsätze und Aktionen aus 2018.
Ortsjugendbeauftragter Vincenzo Catapano gab einen Rückblick der vielen Aktionen der Jugendgruppe und bedankte sich bei den vielen helfenden Händen, ohne die gute Jugendarbeit bei uns nicht möglich wäre.
Nach dem Weihnachtsessen blieb noch etwas Zeit für Gespräche, ehe für die Kinder und Jugendlichen die Weihnachtsfeier endete.

 

20.10.2018: Gold und Silber für unsere Junghelfer!

Bei der heutigen Abnahme des Leistungsabzeichens in Kirchheim wurde unseren beiden Junghelfer Max Meißner und Luca Appel nach tollen Leistungen das Leistungsabzeichen verliehen.

Mit Max Meißner hat dabei zum ersten Mal ein Göppinger Junghelfer das Leistungsabzeichen in der Stufe Gold erhalten. Durch die Möglichkeit die Abnahme mit der Grundausbildungsprüfung zu kombinieren, hat Max nun auch den Übergang zu den Aktiven geschafft.

Luca Appel wurde nach den bestandenen theoretischen und praktischen Aufgaben das Leistungsabzeichen in Silber verliehen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

29.09.2018: Übungsdienst mit der Jugendfeuerwehr!

Zusammen mit der Jugendfeuerwehr aus Göppingen-Kernstadt übten wir heute an einem zum Abriss vorgesehenen Gebäudekomplex in der Nähe der Göppinger Alb-Fils-Klinik.

Zunächst stand die Suche und Bergung einer verletzten Person an. In der Tiefgarage wurde sehr schnell die Person in Form einer Bergepuppe aufgefunden und in den Schleifkorb zur Bergung festgeschnallt.

An einem anderen Gebäude wurde schnell mit Hilfe des Einsatzgerüstsystems ein stabiler Ausleger aufgebaut. Nachdem der Belastungstest mit einer Bergepuppe funktionierte, seilten sich nach und nach alle Junghelfer am Gebäude ab.

Zum Abschluss konnten die Junghelfer auch mal ausprobieren wie schwer so eine Eingangstüre aufzubrechen ist.

Anschließend fuhren wir alle zusammen zur THW-Unterkunft und konnten uns beim gemeinsamen Mittagessen noch austauschen.

Vielen Dank an das Abrissunternehmen für die Erlaubnis heute an den Gebäuden üben zu können!

 

08.08.2018: Göppingen weiterhin Spitzenmannschaft!

Am 29. Juli fand während des Landesjugendlagers in Rheinstetten der Landeswettkampf der THW-Jugend Baden-Württemberg statt. 13 Mannschaften stellten sich den 6 Aufgaben. Die Göppinger Jugendgruppe belegte wie schon 2015 einen tollen 4. Platz. Landesjugendsieger wurde erneut die Mannschaft aus Leonberg, vor Ehingen und Wertheim.

Maximal zwei Stunden hatten die 13 Teams aus bis zu acht Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren zur Verfügung, um die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehörten die Rettung einer verletzten Person aus einem engen Tunnel mittels Schleifkorb und einer selbst gebauten Seilwinde, der Aufbau von zwei Scheinwerfern und die Errichtung einer Holztribüne, die im nächsten Schritt mit den Elementen der Nachbarmannschaften verbunden worden war.

Am Ende entschieden Nuancen über die Platzierungen der 13 teilnehmenden Teams und die Differenz zwischen dem ersten und dem letzten Platz lag bei nur 62 von 1054 maximal möglichen Punkten. Die Göppinger Mannschaft bewies wieder, dass sie zu den Spitzenteams in Baden-Württemberg gehört. So trennte das Göppinger Team zum Landessieger nur 11 Punkte, während der Abstand zum Nächstplatzierten schon 10 Punkte betrug. Außerdem konnte die Göppinger Wettkampfgruppe die Aufgaben als Schnellste an diesem Tag erfüllen.

Team 2018

h.v.l: Paul Rohrhofer, Dominik Fischer, Niklas Barner, Matthias Klar (Reserve), Ulf Zabel
v.v.l: JB Vincenzo Catapano, Max Meißner, Luca Appel, Leoni Plutke, Tim Rieger

 

05.08.2018: Unvergessliches Landesjugendlager!

Vom 27. Juli bis zum 3. August fand in Rheinstetten das 15. Landesjugendlager der THW-Jugend Baden-Württemberg statt. Mit dabei natürlich auch die Göppinger Jugendgruppe, die mit 16 Kinder und Jugendlichen und 3 Betreuern eine unvergessliche Woche in Rheinstetten verbrachten.

LaJuLa 2018

Am Anreisetag machten wir uns am frühen Nachmittag mit insgesamt drei Fahrzeugen und zwei Anhänger auf den Weg nach Rheinstetten. Dort mussten zunächst unsere drei mitgebrachten Zelte aufgebaut und die Zelte gemütlich eingerichtet werden.

LaJuLa 2018

Am Samstag hieß es erst mal die Umgebung kennenzulernen und so fuhren wir Dank der kostenlosen Verbundfahrscheine mit der S-Bahn nach Karlsruhe. Nach der Rückkehr ins Lager kam auch schon ein Sturm auf, der mit einer Orkanböe eines unserer Zelte umwehte. Die Zeltabspannung fand auf dem trockenen Boden offensichtlich nicht ausreichend halt und so landete unser Zelt schwer beschädigt zwischen zwei anderen Zelten. Aber zum Glück wurde niemand verletzt und auch das Zelt konnte dank Unterstützung von anderen Jugendgruppen mit Ersatzstangen am nächsten Tag wieder aufgebaut werden.

LaJuLa 2018

Am Sonntag fand der Landesjugendwettkampf statt, an dem von den 94 Jugendgruppen in Baden-Württemberg 13 Mannschaften die Herausforderung annahmen und sich den vielseitigen Aufgaben aus dem THW-Spektrum stellten.
Unsere Mannschaft konnte die Aufgaben als schnellste absolvieren und wie bereits beim letzten Landeswettkampf 2015 nach Auswertung der Schiedsrichter einen tollen 4. Platz belegen.

LaJuLa 2018

Der Montag stand ganz im Zeichen der Erholung und so fuhren wir zum Rheinstrandbad Rappenwört, einem Freibad mit vielen Rutschen und weitläufigem Gelände.
Am Dienstag stand ein Ausflug ins Unimog-Museum nach Gaggenau auf dem Programm. Nach einer interessanten Führung durfte jeder bei einer Mitfahrt auf dem Aussenparkour des Museums die Leistungsfähigkeit des Unimogs selbst erleben.
Angesichts der heißen Temperaturen während des gesamten Lagers stand am Mittwoch erneut die Abkühlung im Vordergrund und so ging es ins Europabad nach Karlsruhe.

LaJuLa 2018

Am Donnerstag, dem letzten Tag vor der Abreise, ging es in den Europapark nach Rust. Dort konnten sich die Kinder und Jugendlichen den ganzen Tag an den Fahrgeschäften und Shows vergnügen. Abends fand zum Abschluss einer unvergesslichen Woche noch ein Bunter-Abend im Lager statt.
Allen Teilnehmern wird das diesjährige Landesjugendlager sicherlich in Erinnerung bleiben und jeder freut sich schon auf das Bundesjugendlager in Rudolstadt im kommenden Jahr.

 

22.07.2018: Floßbau zum Abschluss!

Eigentlich war zum Halbjahresabschluss der Jugendgruppe am vergangenen Samstag ein Tag an der Fils geplant, mit Bau eines Tonnensteges und Tonnenfloßes. Aufgrund des Regens wurde kurzerhand in der Fahrzeughalle Platz geschaffen und der Dienst konnte im Trockenen stattfinden.

Dort wurde eine Tonnenfloß gebaut und auch wenn es leider nicht in die Fils zu Wasser gelassen werden konnte hat es allen trotzdem viel Spaß gemacht.

Bis auf die Teilnehmer am Landesjugendlager und Landesjugendwettkampf ist nun für die Junghelfer Sommerpause. Nach den Ferien am 13. September geht es wieder weiter!

 

22.06.2018: Wettkampfvorbereitung gestartet!

Auch unsere Jugendgruppe bereitet sich auf den Landesjugendwettkampf am 29. Juli in Rheinstetten vor. Und was ist beim Wettkampf das Wichtigste? Natürlich das Wettkampf-TEAM! Daher haben wir am gestrigen Donnerstag zur Teambildung mit der Wettkampfgruppe einen Ausflug in die Gustav-Jakob-Höhle bei Grabenstetten unternommen und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen (oder auch eng und sehr eng :-)).

In der längsten Durchgangshöhle der Schwäbischen Alb gab es nur zwei Stellen an denen sich die Gruppe sammeln und kurz ausruhen konnte. Ansonsten ging es in der engen Höhle dicht hintereinander, teilweise krabbelnd, immer weiter. Nach einer Stunde fuhren wir erschöpft wieder zurück.

Wettkampfmannschaft 2018

In der diesjährige Wettkampfgruppe sind: Luca Appel, Niklas Barner, Dominik Fischer, Max Meißner, Leoni Plutke, Tim Rieger, Paul Rohrhofer, Ulf Zabel. Als Reservist steht Matthias Klar zur Verfügung.

Gustl

Pause in der Gustav-Jakob-Höhle.

 

16.06.2018: Jugendgruppe beim Maientagsumzug!

Am heutigen Samstag fand der Göppinger Maientagsumzug, als Teil eines der größten Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands, durch die Göppinger Innenstadt statt. Mit dabei 8 Junghelfer unserer Jugendgruppe (Luca Appel, Niklas Barner, Nico Keil, Max Meißner, Leoni Plutke, Joshua Oder, Paul Rohrhofer, Ulf Zabel).

Nach der obligatorischen Ansprache durch Oberbürgermeister Guido Till vom Rathausbalkon und dem gemeinsamen Singen des Maientaglieds, ging der Straßenumzug mit verschiedenen Themen aus der neueren und historischen Stadtgeschichte los. Unsere Junghelfer präsentierten das Thema "Göppingen als Stadtlandschaft" mit seinen sieben Stadtteilen. Nach ca. einer Stunde und fast 2 km Umzugsstrecke war dann die Arbeit für unsere Junghelfer beendet.

 

09.06.2018: Glückwunsch zum Leistungsabzeichen!

Am heutigen Samstag fand im Ortsverband Heilbronn die Abnahme des Leistungsabzeichens der THW-Jugend in den Stufen Bronze und Silber statt. Rund 50 Prüflinge aus mehreren THW Ortsverbänden aus ganz Baden-Württemberg stellten sich den theoretischen und praktischen Aufgaben.

Aus Göppingen schlossen heute gleich 8 Junghelfer nach monatelanger Vorbereitung die Abnahme erfolgreich ab und erhielten das Leistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber überreicht. Dabei konnten alle Göppinger Teilnehmer die praktischen Aufgaben fehlerfrei absolvieren. Vier Junghelfer konnten zudem auch die Theorieprüfung fehlerfrei bestehen. Ein tolles Gesamtergebnis.

Das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze erhielten Dominik, Fabian, Max, Nick, Nico und Ulf, in der Stufe Silber Paul und Sven Kevin.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Leistungsabzeichen ist eine weitere Motivationsmöglichkeit für Junghelfer/innen und stellt ihren Ausbildungsstand nach außen hin dar. Es wird in den Stufen Bronze, Silber und Gold verliehen. Dabei sollen die Junghelfer/innen an die Tätigkeit als aktiver Helfer in der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk herangeführt werden.

 

05.06.2018: Tolle Tage erlebt!

Zum Ende der Pfingstferien veranstalteten die Jugendgruppen aus unserem Regionalbereich (Gruibingen, Kirchheim/Teck, Ostfildern, Schwäbisch Gmünd und Göppingen) eine gemeinsame Freizeit. Dazu trafen sich die 60 Junghelfer mit ihren 16 Jugendbetreuern am vergangenen Donnerstag zunächst im Ortsverband Schwäbisch Gmünd.

Den ersten Programmpunkt wurde durch die Jugendgruppe aus Ostfildern organisiert. In sechs bunt gemischten Gruppen starteten die Teilnehmer zu einem Verfolgungsspiel quer durch Schwäbisch Gmünd. Dabei jagte immer eine Gruppe die zuvor gestartete Gruppe, die laufend kleine Markierungen auf ihrem Weg zurückließ.

Nach der Rückkehr zum Ortsverband gab es noch eine Stärkung vom Grill, ehe sich die blaue Fahrzeugkolonne auf den Weg ins benachbarte Bettringen machte um dort das Nachtlager aufzubauen.

Am Freitag stand nicht nur ein normaler Besuch des Freizeitparks Tripsdrill auf dem Programm, sondern auch eine besondere Führung „Hinter den Kulissen“. Unter den Achterbahnen wurde den Junghelfern die jeweilige Funktionsweise erklärt. Zur Freude der Teilnehmer durften die Achterbahnen auch gleich gefahren werden, ohne sich erst in die langen Warteschlangen einreihen zu müssen. Am Abend konnte wer wollte ins Lagerkino oder gemeinsame Spiele spielen.

Tripsdrill

Nach einer abermals kurzen Nacht stand am Samstag die Lagerolympiade auf dem Programm. Jede Jugendgruppe baute zwei Spielstationen auf und die Junghelfer zeigten in gemischten Gruppen ihre Geschicklichkeit und Teamgeist. Auch die örtliche Jugendfeuerwehr nahm mit Stationen und Teilnehmern daran teil. Zur Siegerehrung brachte Frau Lilian Keulen aus der Regionalstelle Göppingen für jeden Teilnehmer Urkunden und Preise mit um den THW-Nachwuchs zu unterstützen.

Nach der Siegerehrung blieb noch Zeit für einen kurzen Besuch ins benachbarte Freibad ehe mit Lagerkino und Gruppenspielen der Tag zu Ende ging.

Kochen

Nach dem alten Sprichwort "viele Hände, schnelles Ende" wurde am Sonntag die Halle gemeinsam geräumt und gereinigt. Erschöpft von einem aufregenden und spannenden Wochenende ging es anschließend nach Hause.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Organisatoren des Lagers und ein besonderer Dank gilt unserem „THW-Sternekoch“ Faxe für das immer gute Essen und die gute Seminarleitung.

teilnehmer

 

23.04.2018: Herzlichen Glückwunsch zur Helferprüfung!

An der Grundausbildungsprüfung im Ortsverband Aalen am vergangenen Samstag konnten auch unsere ehemaligen Junghelfer Michael Gaupp und Matthias Klar ihr Können beweisen und die theoretische und praktische Prüfung zum Abschluss der Grundausbildung ablegen. Insgesamt legten 24 Helferanwärter aus dem Regionalbereich, darunter 3 Helferanwärter aus Göppingen ihre Prüfung ab.

Sie sind nun Helfer im THW und können, sobald sie 18 Jahre alt werden, an den Einsätzen des THWs teilnehmen.

Matthias Klar wird auch weiterhin als Ausbilder der Jugendgruppe zur Verfügung stehen und die Jugendleitung unterstützen.

GA

(v.l.: Matthias Klar, Michael Gaupp, Fabian Schneider)

 

Die Jugendgruppe gratuliert recht herzlich!

 

18.04.2018: Erfolgreiches Jubiläum!

Am vergangenen Sonntag feierte bei tollem Wetter die Jugendgruppe am Tag der offenen Tür des THW Göppingens ihr 40-jähriges Bestehen. Dazu wurde eine große Spielstraße aufgebaut und auch zwei besondere Schauübungen gezeigt.

Bei der Schauübung mussten die Junghelfer einen Verletzten aus einem teileingestürzten Gebäude retten. Der Zugang musste durch einen Mauerdurchbruch geschaffen werden. Die Mauern wurden bereits im Vorfeld erstellt und zwischen den beiden Schauübungen ausgetauscht. Auf der anderen Seite des „Gebäudes“ wurde durch den zweiten Trupp der Junghelfer eine Wandabstützung aufgebaut.

Beide Schauübungen wurden von den Junghelfern unter dem interessierten Blick der zahlreichen Gäste routiniert und zügig durchgeführt.

TdoT

 

An der großen Spielstraße mit insgesamt 10 Stationen konnten die Besucherkinder ihre Geschicklichkeit beweisen und bei Abgabe der ausgefüllten Laufkarte einen Preis gewinnen. Über 260 Kinder haben erfolgreich an der Spielstraße teilgenommen und ihren Preis erhalten.

Drei Spielstationen wurden dabei durch die Jugendfeuerwehr Göppingen betrieben, zu der gute Beziehungen bestehen und wir uns auch hiermit noch mal recht herzlich bedanken.

Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag der offenen Tür und schönes Jubiläum.

Die Chronik zu unserem 40-jährigen Jubiläum kann übrigens jetzt auch Online angeschaut werden.

 

 

12.04.2018: Einladung zum Jubiläum!

Am kommenden Sonntag, den 15. April öffnet das THW Göppingen wieder seine Tore und Türen. Die Jugendgruppe feiert zudem ihr 40-jähriges Bestehen. Ab 11 Uhr erwartet Sie ein umfangreiches Vorführungs-, Ausstellungs- und Mitmachprogramm für Jung und Alt.

Anlässlich unseres Jubiläums bieten wir eine große Spielstraße an, bei der es auch Preise gibt.

Zahlreiche Spezialfahrzeuge, auch von Partnerorganisationen, zwei Schauübungen der Jugendgruppe um 13:30 Uhr und 15:30 Uhr und vieles mehr werden geboten sein.

Und natürlich gibt es wieder unsere Klassiker aus der Feldküche und Grill mit Maultaschen, Gyros, Wurst und Pommes sowie einer großen Auswahl an Getränken. Nachmittags auch Kaffee und Kuchen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

24.03.2018: Glückwunsch zum Leistungsabzeichen!

Am heutigen Samstag fand in Baden-Baden die Abnahme des Leistungsabzeichens der THW-Jugend statt. Mit dabei drei Junghelfer aus Göppingen.

Dank einer fehlerfreien Leistung konnten Sebastian Ankele, Tim Rieger und Florian Schäufele am Ende ihr Leistungsabzeichen in der Stufe Bronze in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

LA

(v.l. Florian Schäufele, Sebastian Ankele, Tim Rieger)

 

23.02.2018: Der Alltag ist da!

Nach einem ereignisreichen vergangenen Jahr hat der Alltag wieder Einzug bei den Jugenddiensten gehalten.

Zurzeit bereiten sich zwei Gruppen auf die Abnahme des Leistungsabzeichens der Stufen Bronze und Silber vor, während die anderen beiden Gruppen in den Ausbildungsdiensten schon mal für die Zukunft üben.

Parallel dazu laufen auch schon die Vorbereitungen zu unserem 40jährigen Jubiläum am Sonntag, den 15. April.

 

19.01.2018: Treffen der Generationen!

Vor 40 Jahren gründete Walter Joos mit Unterstützung von Winfried Kuhn die THW Jugendgruppe Göppingen. Zu diesem Anlass wollen wir eine Chronik erstellen. Doch aus der Anfangszeit gab es kaum Informationen.

Daher wurden kurzerhand die ersten Jugendbetreuer ausfindig gemacht und auch ein paar Junghelfer der ersten Stunde zusammengerufen und zu unserem Jugenddienst am vergangenen Donnerstag eingeladen.

Treffen der Generationen

(v.l. Silvio Catapano, Peter Schmidt, Walter Joos, Winfried Kuhn, Riccardo Catapano)

Im Interview erzählten Sie über die Anfänge und erinnerten sich an so einige gemeinsame Erlebnisse.

Geplant ist die fertige Chronik mit dem Interview zum Tag der offenen Tür am Sonntag, den 15. April fertig zu haben.

 

12.01.2018: Vorstand wiedergewählt!

Traditionell fand auch dieses Jahr die Mitgliederversammlung der THW-Jugend Göppingen am ersten Dienst des neuen Jahres statt. Die Jugendarbeit wird in der Bundesanstalt THW vom Verein THW-Jugend durchgeführt, in dem alle Junghelfer auch Mitglied sind. Dies sichert die Mitbestimmung durch die Kinder und Jugendlichen und sorgt für die notwendigen Freiheiten in der Jugendarbeit.

Neben dem Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2017 und dem Kassenbericht standen auch die turnusmäßigen Neuwahlen aller Funktionsträger des Vereins auf der Tagesordnung.

Wiedergewählt wurde der Vorstand Vincenzo Catapano als Ortsjugendleiter, Philipp Eisele als stellvertretender Ortsjugendleiter und Max Meißner als Jugendsprecher. Neu gewählt wurde Leoni Plutke als stellvertretende Jugendsprecherin.

Als Delegierte der THW-Jugend Göppingen werden auch weiterhin Michael Gaupp und Matthias Klar zur Mitgliederversammlung der THW-Jugend Baden-Württemberg e.V. entsandt. Kassenprüfer sind auch für die nächsten zwei Jahre Thomas Ebling (Stlv. Ortsbeauftragter) und Christian Mäßig (Kassierer THW-Helfervereinigung).

Nach den Wahlen gab es noch einen Ausblick auf das kommende Jubiläumsjahr. Im September 1978, also vor 40 Jahren, wurde die THW-Jugendgruppe in Göppingen gegründet.