Startseite > Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - August 2018

08.08.2018: Göppingen weiterhin Spitzenmannschaft!

Am 29. Juli fand während des Landesjugendlagers in Rheinstetten der Landeswettkampf der THW-Jugend Baden-Württemberg statt. 13 Mannschaften stellten sich den 6 Aufgaben. Die Göppinger Jugendgruppe belegte wie schon 2015 einen tollen 4. Platz. Landesjugendsieger wurde erneut die Mannschaft aus Leonberg, vor Ehingen und Wertheim.

Maximal zwei Stunden hatten die 13 Teams aus bis zu acht Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren zur Verfügung, um die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehörten die Rettung einer verletzten Person aus einem engen Tunnel mittels Schleifkorb und einer selbst gebauten Seilwinde, der Aufbau von zwei Scheinwerfern und die Errichtung einer Holztribüne, die im nächsten Schritt mit den Elementen der Nachbarmannschaften verbunden worden war.

Am Ende entschieden Nuancen über die Platzierungen der 13 teilnehmenden Teams und die Differenz zwischen dem ersten und dem letzten Platz lag bei nur 62 von 1054 maximal möglichen Punkten. Die Göppinger Mannschaft bewies wieder, dass sie zu den Spitzenteams in Baden-Württemberg gehört. So trennte das Göppinger Team zum Landessieger nur 11 Punkte, während der Abstand zum Nächstplatzierten schon 10 Punkte betrug. Außerdem konnte die Göppinger Wettkampfgruppe die Aufgaben als Schnellste an diesem Tag erfüllen.

Team 2018

h.v.l: Paul Rohrhofer, Dominik Fischer, Niklas Barner, Matthias Klar (Reserve), Ulf Zabel
v.v.l: JB Vincenzo Catapano, Max Meißner, Luca Appel, Leoni Plutke, Tim Rieger

 

05.08.2018: Unvergessliches Landesjugendlager!

Vom 27. Juli bis zum 3. August fand in Rheinstetten das 15. Landesjugendlager der THW-Jugend Baden-Württemberg statt. Mit dabei natürlich auch die Göppinger Jugendgruppe, die mit 16 Kinder und Jugendlichen und 3 Betreuern eine unvergessliche Woche in Rheinstetten verbrachten.

LaJuLa 2018

Am Anreisetag machten wir uns am frühen Nachmittag mit insgesamt drei Fahrzeugen und zwei Anhänger auf den Weg nach Rheinstetten. Dort mussten zunächst unsere drei mitgebrachten Zelte aufgebaut und die Zelte gemütlich eingerichtet werden.

LaJuLa 2018

Am Samstag hieß es erst mal die Umgebung kennenzulernen und so fuhren wir Dank der kostenlosen Verbundfahrscheine mit der S-Bahn nach Karlsruhe. Nach der Rückkehr ins Lager kam auch schon ein Sturm auf, der mit einer Orkanböe eines unserer Zelte umwehte. Die Zeltabspannung fand auf dem trockenen Boden offensichtlich nicht ausreichend halt und so landete unser Zelt schwer beschädigt zwischen zwei anderen Zelten. Aber zum Glück wurde niemand verletzt und auch das Zelt konnte dank Unterstützung von anderen Jugendgruppen mit Ersatzstangen am nächsten Tag wieder aufgebaut werden.

LaJuLa 2018

Am Sonntag fand der Landesjugendwettkampf statt, an dem von den 94 Jugendgruppen in Baden-Württemberg 13 Mannschaften die Herausforderung annahmen und sich den vielseitigen Aufgaben aus dem THW-Spektrum stellten.
Unsere Mannschaft konnte die Aufgaben als schnellste absolvieren und wie bereits beim letzten Landeswettkampf 2015 nach Auswertung der Schiedsrichter einen tollen 4. Platz belegen.

LaJuLa 2018

Der Montag stand ganz im Zeichen der Erholung und so fuhren wir zum Rheinstrandbad Rappenwört, einem Freibad mit vielen Rutschen und weitläufigem Gelände.
Am Dienstag stand ein Ausflug ins Unimog-Museum nach Gaggenau auf dem Programm. Nach einer interessanten Führung durfte jeder bei einer Mitfahrt auf dem Aussenparkour des Museums die Leistungsfähigkeit des Unimogs selbst erleben.
Angesichts der heißen Temperaturen während des gesamten Lagers stand am Mittwoch erneut die Abkühlung im Vordergrund und so ging es ins Europabad nach Karlsruhe.

LaJuLa 2018

Am Donnerstag, dem letzten Tag vor der Abreise, ging es in den Europapark nach Rust. Dort konnten sich die Kinder und Jugendlichen den ganzen Tag an den Fahrgeschäften und Shows vergnügen. Abends fand zum Abschluss einer unvergesslichen Woche noch ein Bunter-Abend im Lager statt.
Allen Teilnehmern wird das diesjährige Landesjugendlager sicherlich in Erinnerung bleiben und jeder freut sich schon auf das Bundesjugendlager in Rudolstadt im kommenden Jahr.