Startseite > Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - September 2009

20.09.2009: Besuch der Flughafenfeuerwehr!

Für den ersten Dienst hatte sich Ortsjugendleiter Christian Brzuske etwas ganz besonderes einfallen lassen. Eine Besichtigung der Flughafenfeuerwehr Stuttgart stand auf dem Dienstplan. Zum Flughafen fuhr die Jugendgruppe mit dem dankenswerterweise zur Verfügung gestellten Reisebus der Bereitschaftspolizei Göppingen.

Am Terminal angekommen wurde die Jugendgruppe von einem Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr in Empfang genommen. Da die Feuerwache im geschützten Bereich liegt, mussten erstmal alle durch die Personenkontrolle. Anschliessend fuhren alle mit einem Flugfeldbus zur Feuerwache. Dort gab es eine kleine Führung durch die verschiedenen Bereiche der Feuerwache - den Bereich des Rettungsdienstes mit Behandlungsräumen, der Hallen der Flugfeldlöschfahrzeuge und die der Gebäudebrandlöschzüge.

Danach schauten sich die Jugendlichen die Fahrzeuge in Ruhe noch genauer an und der Mitarbeiter der Feuerwehr beantwortete alle Fragen. Am interessantesten waren natürlich die riesigen Flugfeldlöschfahrzeuge in die die Jugendlichen auch mal reinsitzen durften.

bild

 

14.09.2009: Ferien vorbei!

Die Sommerferien sind endlich vorbei und die Jugendgruppen trifft sich wieder. Für den ersten Dienst am kommenden Samstag hat Ortsjugendleiter Christian Brzuske auch gleich etwas besonderes organisiert - eine Besichtigung der Flughafenfeuerwehr Stuttgart. Daher trifft sich die Jugendgruppe auch nicht wie gewohnt morgens, sondern erst um 12 Uhr!

 

08.09.2009: Neu: Videos!

Wenn Bilder schon mehr als tausend Worte sagen, was erzählen dann tausende Bilder in Form von kleinen Videos? Wir glauben sie erzählen eine ganze Menge. Also stellen wir jetzt zwei davon auf unserer Internetseite online.

Das erste Video gibt einen sehr guten Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten des Technischen Hilfswerk. Das zweite Video gibt einen Einblick in unsere Jugendarbeit.

 

06.09.2009: Bericht vom Übungswochenende!

Bereits am Wochenende vom 28. bis 30. August fand ein Übungswochenden der Jugendgruppe statt. Dazu trafen sich die Junghelfer und Betreuer am Freitag abend in der THW-Unterkunft. Nach dem Beladen der Fahrzeuge ging es dann zum eigentlichen Übungsgelände, dem ehemaligen Bundeswehrdepot und jetzigen Wertholzlager bei Oberberken. Dort angekommen musste zunächst die Stromversorgung der als Nachtlager ausgewählten alten Fahrzeughalle eingerichtet werden, und sonstige notwendiges Inventar wie Feldbetten oder Biertisch-Garnituren aufgebaut werden.

Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden die 15 Jugendlichen in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die erste Gruppe die Rettung von Personen aus einem verunfallten Fahrzeug mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes übte, wiederholte die zweite Gruppe das Ausleuchten von Einsatzstellen mit dem Notstromaggregat und die Absicherung von Einsatzstellen im Verkehrsraum. Dabei stand jeder Gruppe ein Gerätekraftwagen (GKW) des Technischen Zuges und ein Betreuer zur Verfügung.

tl_files/thwjgp_template/bilder/200908-2.jpg

Am Nachmittag hatte dann die erste Gruppe die Aufgabe eine abgestürtzte Person aus einer tiefen Grube zu retten. Dabei bedienten sich die Junghelfer des Einsatzgerüstsystems (EGS), um mittels Rollgliss den Verletzten sicher transportieren zu können.

bild

Die andere Gruppe hatte die Aufgabe einen umgestürzten Container wieder aufzurichten. Dabei bedienten sich die Junghelfer der unterschiedlichsten Gerätschaften des THWs, wie zum Beispiel den Hebekissen, der Hydropresse oder den Greifzügen.

bild

Nach all der Arbeit stand dann erstmal etwas Freizeit an. Die Jugendlichen spielten zusammen Brettspiele, manche Fussball oder tauschten sich über die durchgeführten Übungen aus. Zum Abendessen wurde dann gegrillt.

Gegen 21:20 Uhr wurden dann die Jugendlichen alarmiert. Bei einem nahe gelegenen Verkehrsunfall wurden Personen eingeklemmt. Beide Gruppen machten sich sogleich mit ihren GKWs auf den Weg. Die erste Gruppe wendete gleich das am Vormittag gelernte an und kümmerte sich zunächst um die Erstversorgung der verunfallten Personen, während die zweite Gruppe für die großflächige Beleuchtung der Unfallstelle sorgte.

bild

Natürlich war dies auch nur eine von den Betreuern vorher vorbereitete Übung gewesen. Mit einer Rauchbombe wurde auch ein entstehender Fahrzeugbrand simuliert, der aber von den Jugendlichen schnell mit den speziellen Übungsfeuerlöschern abgelöscht werden konnte. Mit dem Rettungssatz bestehend aus Schere und Spreizer wurden dann die Verletzten aus dem Fahrzeug befreit. Dazu wurde auch das Fahrzeugdach entfernt, da von schweren Verletzungen ausgegangen werden musste.

tl_files/thwjgp_template/bilder/200908-5.jpg

Am Sonntag vormittag gab es dann die letzte Übung des Wochenendes. In einem Gebäude mit Keller wurden zwei Personen vermisst. Während die eine Gruppe das Erdgeschoss durchsuchte, suchte die andere Gruppe das Kellergeschoss ab. Beide Vermissten konnten schnell gefunden werden, jedoch war der Zugang zu den in unterschiedlichen Räumen liegenden Personen durch verklemmte Holztüren versperrt. Erst durch den Einsatz von Sägen konnte eine Rettungsöffnung geschaffen und die Personen befreit werden.

Anschliessend wurden alle Gerätschaften wieder auf die Fahrzeuge verladen und das Lager wieder abgebaut. Nach dem Mittagessen ging es dann wieder zurück zur THW-Unterkunft. Hier wurde dann auch wieder für Ordnung gesorgt. Die Jugendlichen äußerten sich sehr begeistert von dem vom Jugendbetreuer Christian Brzuske organisierten Übungswochenende.

Einen besonderen Dank an alle Helfer, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Wochenendes unterstützt haben. Dies sind insbesondere Albrecht Rau, Michael Mäußnest und Dominik Ziegler. Für die gute Mittagsverpflegung sorgte wie immer Barbara Rau.

 

05.09.2009: Schülerferienprogramm war erfolgreich!

Zum heutigen Aktionstag im Rahmen des Schülerferienprogramms konnte Jugendbetreuer Christian Brzuske über 20 Kinder und Jugendliche in der THW-Unterkunft begrüssen. Zunächst gab es zwei kurze Filme zu sehen, und erläuternde Worte über das THW und die THW-Jugend, um erst einmal einen allgemeinen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten zu geben. Anschliessend wurden die Teilnehmer mit den Gerätekraftwagen zu den Garagen gefahren, wo natürlich erstmal eine Besichtigung der zahlreichen Fahrzeuge des Ortsverbandes auf dem Programm stand.

In vier Gruppen aufgeteilt durften dann die Kinder und Jugendlichen an fünf Stationen selbst Hand anlegen. So durften sie zum Beispiel die Seilwinde des Gerätekraftwagens bedienen, sich bei der Holzbearbeitung versuchen, schwere Gewichte mit dem Hebekissen und der Hydropresse bewegen oder mit dem Bohrhammer eine Betonplatte bearbeiten.

Nach der Rückkehr zur Unterkunft wurden die sichtlich begeisterten Kinder und Jugendliche wieder verabschiedet. Für alle Interessierten für eine Mitgliedschaft in der THW-Jugend Göppingen, gab es natürlich auch die Informationmappe über die Jugendgruppe.

 

01.09.2009: Schülerferienprogramm am Samstag!

Am kommenden Samstag findet wieder ein Präsentationstag im Rahmen des Göppinger und Eislinger Schülerferienprogramm statt. Bereits 24 Kinder und Jugendliche haben sich dazu angemeldet. Beginn ist um 9 Uhr an der THW-Unterkunft.