Startseite > Neuigkeiten und Berichte

Neuigkeiten und Berichte - Juni 2018

22.06.2018: Wettkampfvorbereitung gestartet!

Auch unsere Jugendgruppe bereitet sich auf den Landesjugendwettkampf am 29. Juli in Rheinstetten vor. Und was ist beim Wettkampf das Wichtigste? Natürlich das Wettkampf-TEAM! Daher haben wir am gestrigen Donnerstag zur Teambildung mit der Wettkampfgruppe einen Ausflug in die Gustav-Jakob-Höhle bei Grabenstetten unternommen und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen (oder auch eng und sehr eng :-)).

In der längsten Durchgangshöhle der Schwäbischen Alb gab es nur zwei Stellen an denen sich die Gruppe sammeln und kurz ausruhen konnte. Ansonsten ging es in der engen Höhle dicht hintereinander, teilweise krabbelnd, immer weiter. Nach einer Stunde fuhren wir erschöpft wieder zurück.

Wettkampfmannschaft 2018

In der diesjährige Wettkampfgruppe sind: Luca Appel, Niklas Barner, Dominik Fischer, Max Meißner, Leoni Plutke, Tim Rieger, Paul Rohrhofer, Ulf Zabel. Als Reservist steht Matthias Klar zur Verfügung.

Gustl

Pause in der Gustav-Jakob-Höhle.

 

16.06.2018: Jugendgruppe beim Maientagsumzug!

Am heutigen Samstag fand der Göppinger Maientagsumzug, als Teil eines der größten Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands, durch die Göppinger Innenstadt statt. Mit dabei 8 Junghelfer unserer Jugendgruppe (Luca Appel, Niklas Barner, Nico Keil, Max Meißner, Leoni Plutke, Joshua Oder, Paul Rohrhofer, Ulf Zabel).

Nach der obligatorischen Ansprache durch Oberbürgermeister Guido Till vom Rathausbalkon und dem gemeinsamen Singen des Maientaglieds, ging der Straßenumzug mit verschiedenen Themen aus der neueren und historischen Stadtgeschichte los. Unsere Junghelfer präsentierten das Thema "Göppingen als Stadtlandschaft" mit seinen sieben Stadtteilen. Nach ca. einer Stunde und fast 2 km Umzugsstrecke war dann die Arbeit für unsere Junghelfer beendet.

 

09.06.2018: Glückwunsch zum Leistungsabzeichen!

Am heutigen Samstag fand im Ortsverband Heilbronn die Abnahme des Leistungsabzeichens der THW-Jugend in den Stufen Bronze und Silber statt. Rund 50 Prüflinge aus mehreren THW Ortsverbänden aus ganz Baden-Württemberg stellten sich den theoretischen und praktischen Aufgaben.

Aus Göppingen schlossen heute gleich 8 Junghelfer nach monatelanger Vorbereitung die Abnahme erfolgreich ab und erhielten das Leistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber überreicht. Dabei konnten alle Göppinger Teilnehmer die praktischen Aufgaben fehlerfrei absolvieren. Vier Junghelfer konnten zudem auch die Theorieprüfung fehlerfrei bestehen. Ein tolles Gesamtergebnis.

Das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze erhielten Dominik, Fabian, Max, Nick, Nico und Ulf, in der Stufe Silber Paul und Sven Kevin.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Leistungsabzeichen ist eine weitere Motivationsmöglichkeit für Junghelfer/innen und stellt ihren Ausbildungsstand nach außen hin dar. Es wird in den Stufen Bronze, Silber und Gold verliehen. Dabei sollen die Junghelfer/innen an die Tätigkeit als aktiver Helfer in der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk herangeführt werden.

 

05.06.2018: Tolle Tage erlebt!

Zum Ende der Pfingstferien veranstalteten die Jugendgruppen aus unserem Regionalbereich (Gruibingen, Kirchheim/Teck, Ostfildern, Schwäbisch Gmünd und Göppingen) eine gemeinsame Freizeit. Dazu trafen sich die 60 Junghelfer mit ihren 16 Jugendbetreuern am vergangenen Donnerstag zunächst im Ortsverband Schwäbisch Gmünd.

Den ersten Programmpunkt wurde durch die Jugendgruppe aus Ostfildern organisiert. In sechs bunt gemischten Gruppen starteten die Teilnehmer zu einem Verfolgungsspiel quer durch Schwäbisch Gmünd. Dabei jagte immer eine Gruppe die zuvor gestartete Gruppe, die laufend kleine Markierungen auf ihrem Weg zurückließ.

Nach der Rückkehr zum Ortsverband gab es noch eine Stärkung vom Grill, ehe sich die blaue Fahrzeugkolonne auf den Weg ins benachbarte Bettringen machte um dort das Nachtlager aufzubauen.

Am Freitag stand nicht nur ein normaler Besuch des Freizeitparks Tripsdrill auf dem Programm, sondern auch eine besondere Führung „Hinter den Kulissen“. Unter den Achterbahnen wurde den Junghelfern die jeweilige Funktionsweise erklärt. Zur Freude der Teilnehmer durften die Achterbahnen auch gleich gefahren werden, ohne sich erst in die langen Warteschlangen einreihen zu müssen. Am Abend konnte wer wollte ins Lagerkino oder gemeinsame Spiele spielen.

Tripsdrill

Nach einer abermals kurzen Nacht stand am Samstag die Lagerolympiade auf dem Programm. Jede Jugendgruppe baute zwei Spielstationen auf und die Junghelfer zeigten in gemischten Gruppen ihre Geschicklichkeit und Teamgeist. Auch die örtliche Jugendfeuerwehr nahm mit Stationen und Teilnehmern daran teil. Zur Siegerehrung brachte Frau Lilian Keulen aus der Regionalstelle Göppingen für jeden Teilnehmer Urkunden und Preise mit um den THW-Nachwuchs zu unterstützen.

Nach der Siegerehrung blieb noch Zeit für einen kurzen Besuch ins benachbarte Freibad ehe mit Lagerkino und Gruppenspielen der Tag zu Ende ging.

Kochen

Nach dem alten Sprichwort "viele Hände, schnelles Ende" wurde am Sonntag die Halle gemeinsam geräumt und gereinigt. Erschöpft von einem aufregenden und spannenden Wochenende ging es anschließend nach Hause.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Organisatoren des Lagers und ein besonderer Dank gilt unserem „THW-Sternekoch“ Faxe für das immer gute Essen und die gute Seminarleitung.

teilnehmer